Müsli 1902

nase.jpg

Statistik
Einträge ges.: 1309
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 4485
ø pro Eintrag: 3,4
Online seit dem: 14.04.2008
in Tagen: 3533
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

12hundkuecken.gif

       

VersatileBloggerAward2_1_.png

2v9yexs.jpg

Shoutbox

Captcha Abfrage



Silas
Wuff Müsli,
alles Gute zu deinen Wurftag!! :ok:
LG Silas
19.2.2013-21:10
Sybille
Hallo ihr lieben Müslifarmbewohner, ich wünsche euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest und ein gesundes, gutes und glückliches Jahr 2012. Jeden Tag besuche ich Euer schönes Blog, ihr schenkt mir oft ein Lächeln - recht herzlichen Dank dafür!
19.12.2011-22:26
philosophia
Liebe Müslis, ich hoffe, es geht Euch gut - mir fehlen die täglichen Schmunzeleinheiten und ich hoffe, Eure stressige Zeit ist bald vorbei. Liebe Grüße!
5.8.2011-19:06
Emma
Hallo Müsli,
wir haben mal dein Revier abgeschnüffelt. Es hat uns prima gefallen. Wir kommen jetzt regelmäßig wieder. Bis bald.
Liebe wauzis von Emma und Lotte :)
31.3.2011-23:19
philosophia
Hallo liebe Müsli`s, es muss jetzt mal gesagt werden: ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Blog!

Danke schön und gern geschehen, sagen die Bewohner der Müsli Farm
16.3.2011-22:41

Sonntag, 09. März 2008

meine " dunkle" Seite

verunglückter Schnappschuß von Frauchen, bin stolz auf mich...seh da ja mal richtig Gefährlich aus

frag mich bloß, wo die Ähnlichkeit zu einer Fledermaus herkommt, sollte mal meinen Stammbaum kontrollieren...

hab geholfen...
Von muesli1902, 18:23

mein Rudel hat EBAY gemacht...

Dienstag, 11. März 2008

die Laufenten
Von muesli1902, 14:16

Meinen Garten teile ich mir mit 3 indischen Laufenten.

Das war am Anfang unserer Wohngemeinschaft, ganz schön schwierig für mich zu verstehen, das nicht Alles was vor mir wegläuft, auch zwangsläufig mit mir spielen will. Tja, ich war da ja auch noch klein.

Mittlerweile weiß ich aber, das ich nur ins Gehege darf, wenn es frisch sauber gemacht ist und das genieße ich dann ausgibig.

  

Ein besonderes Verhältnis hab ich mit dem Erpel der Truppe. Irgentwie schaffen wir das, uns immer mal wieder gegenseitig über den Haufen zu laufen. Wir nehmen uns häufiger mal die Vorfahrt, wenn ich zum Zaun stürme, um den Nachbarn Hallo zu sagen, und er leider gerade im Begriff ist sein Gehege zu verlassen. Momentan ist er aber nicht so gut drauf, der Erpel... seine Damen sind fleißig am Eier legen und da muß er sie ganz doll bewachen. Frühlingsgefühle halt... Wenn ich dichter als 3 Meter an seine Enten ran komm, droht er mir ,mit ganz doll groß machen und im Laufschritt auf mich zu watscheln. Ich kann ihn aber mittlerweile ignorieren, denn ich bin ja schon groß und größer als er...

Ich kann sie aber auch aus dem Fenster beobachten,

den besten Ausblick hat man dann aber auf dem Schoß von Frauchen.

Gestern durfte ich aber doch an seinen Damen schnuppern. Sie waren mal wieder ohne ihn in Nachbars Garten entwischt, irgentwie ist er so blind wie Frauchen und findet das Loch nicht, wo sie durchkommen. Zurückscheuchen ist dann nicht, weil die Damen dicht halten und Frauchen nicht zeigen, wo sie auch wieder zurück könnten. Also muss sie die Damen einzeln in eine Ecke scheuchen und dann fangen, über 2 Zäume turnen, um sie zurück in unseren Garten zu setzen. Wenn ich dann am Zaun stehe, kann ich mit meiner Nase ganz dicht an die Beiden ran und darf auch mal schnuppern. Der Erpel ist dann nämlich viel zu aufgeregt, das seine Damen weg und wieder da sind, dass er mich dabei völlig vergißt.

Er soll sich auch nicht immer so anstellen, schließlich paß ich auch auf seinen ersten Nachwuchs im Brüter auf.

Will bloß hoffen, das mich die Kleinen nicht als erstes nach dem Schlüpfen sehen, sonst heiß ich Mama und nicht mehr Müsli. Tja abwarten, vermutlich bin ich um Ostern herum schlauer, da müßte die ersten 4 schlüpfen. 11 neue Eier warten noch im Nest, das eine der Damen sich mal draufsetzt und nicht immer auf Nachbarschaft verschwindet.

Vorsichtshalber übe ich aber schon mal...

Mittwoch, 12. März 2008

nun bin ich wieder Knobelix...
Von muesli1902, 10:13

  SCHMOLL

 

Angesichts der doch recht milden Witterung in diesem Winter ,hat Frauchen entschieden mein Frühstück auf Sommerbetrieb um zustellen. Heute Morgen gab es, ihrer Meinung nach gut versteckt, da zerbröselt und unter sonst lecker Kartoffeln vermischt, eine Knoblauchtablette. Ich gebe ja zu, das hat mir letzten Sommer, bis auf zwei Ausnahmen, die Zecken vom Fell gehalten, aber so wirklich lecker sind die nicht.

Als Welpi hab ich Frauchen alles unbeschnüffelt aus der Hand gefressen, was sie mir angeboten hat, waren auch immer total köstliche Sachen bei. Nur mit diesen Knoblauchtabletten, da hat sie mich gelinkt. Ich ganz artig vor ihr Sitz gemacht und dafür diesen für mich neuen kleinen Naps bekommen. Habe ihn dann angelutscht, um ihn Sekunden später mit einem vorwurfsvollen und über alle Maßen angewiderten Gesichtsausdruck Frauchen vor die Füße zu spucken. Danach gab es die Knoblauchtabletten dann im Frühstück zerbröselt versteckt und mit der Zeit habe ich mich dann daran gewöhnt.

Heute Morgen habe ich dann eine Schnauze voll von meinem Frühstück probiert, anstandshalber zwei Bissen Kartoffel gegessen, alles andere vor meine Schüssel gespuckt und Frauchen vorwurfsvoll angesehen.

Sie hatte dann Mitleid mit mir und hat von der Gulaschsoße, die meine Rudel gestern zu Mittag hatte, zwei Löffel unter mein Futter gerührt, dann war das wieder ganz lecker. Nun weiß ich aber nicht wer von uns Beiden, wenn ausgetrickst hat, ich weil’s noch was Extra gab oder Frauchen mich, dass ich meine Knobitablette doch gefressen habe ??

  

Gab aber als zweites Frühstück noch lecker Ü-Ei für mich... Brötchen in der Tüte

Freitag, 14. März 2008

Germany`s Next Top Model ?
Von muesli1902, 13:41

 

 

Bewerbungsfotos für die nächste Staffel

Samstag, 15. März 2008

Fußpflege
Von muesli1902, 08:53

Montag, 17. März 2008

mit Frauchen zur Arbeit gehen...
Von muesli1902, 10:07

Frauchen arbeitet in einer Wohngruppe für Kinder und Jugendliche und da darf ich ganz oft mit.

So ein 25 Stunden Dienst ist arg spannend und wenn ich wieder zu Hause bin, brauch ich erst mal eine ausgibige Mittagstunde.

So ein Tag ist ja auch sehr anstrengend für so einen neugierigen Hund wie mich.

Morgens aufstehen, Frauchen beim Kaffetrinken Gesellschaft leisten ( dabei natürlich ausgibig quengeln, dass sie sich beeilen soll, da ich ja unbedingt meine Baustellen begutachten muß ), spazieren gehen und Frühstücken sind ja noch Gewohnheit. Beim Spazieren gehen, darf ich auch nicht so durch meine Schlammpfützen toben, wie ich gerne möchte, aber Frauchen lenkt mich davon dann mit lustigen Ballspielen und testen wie weit sich die Funktion, der " sinnlosen Fell Lappen am Kopf "  verbessert hat, ab.

Wenn wir frei haben gönne ich mir nach dem Frühstück noch ein gutes Stündchen Augenpflege. Ist an Arbeitstagen nicht dran zu denken...Frauchen packt dann ihre & meine Sachen zusammen und ich muß ja kontrollieren, dass sie ja nichts vergisst. Mein Fressen, mein Spielzeug und ganz wichtig, dass sie mich nicht vergisst. Also muß ich entweder ständig hinter ihr her tigern, oder aber ich lege mich mitten in ihre üblichen Wege, dass sie mich ja nicht übersehen und vergessen kann.

                                            " Vergiß mich nicht " Platz

Den Weg zur Arbeit verschlafe ich gewöhnlich, muß ja den Schaf nachholen, den ich morgens verpasst habe. Wenn wir angekommen sind, muß ich erst mal stürmisch alle Anwesenden begrüssen. Dabei tue ich natürlich so, als würd sich nie jemand um mich kümmern oder mich streicheln, was dann natürlich nach geholt wird. Nach dieser Extra Portion Zuwendung erkundige ich das Haus. Den Flur nach meiner Wasserschüssel, Druckbetankung, damit ich einen Grund habe gleich noch mal raus zu müssen, das Eßzimmer nach eventuellen Resten vom Frühstück am Boden und dann zurück ins Büro, ob mein Platz schon fertig aufgebaut ist. Auf dem Weg dahin helfe ich natürlich beim Aufräumen, alles was ich an Spielzeug oder anderen herum liegenden Dingen finde, bring ich freudestahlend mit, ich darf es aber nicht behalten.

Denn Rest des Tages habe ich viel damit zu tun aufzupassen, zum Beispiel :

                                                                                - wer kommt da ?

- dass mir Frauchen nicht verloren geht

- dass ich ja alle begrüße, die durch die Haustür kommen

                                       - ob ich was helfen kann

- dass ich mein Spielzeug stategisch günstig so verteile, dass immer jemand mit mir spielen könnte ,ohne erst umständlich, was holen zu müssen

- dass ich ja einen für Frauchen ungüstigen Zeitpunkt wähle, um anzukündigen: ich müßte mal raus ?!

- dass ich, wenn ich mir schon einen Augenblick Schlaf gönne, ja auch so liege, dass ich alles im Blick behalte

                                                                                                    dass mir ja keine Möglichkeit entgeht, dass jemand mit mir kuschelt

 

 

 

Irgentwann bin ich aber so müde, dass ich beim Spielen einschlafe

Dienstag, 18. März 2008

Millionen Planzenfresser können sich nicht irren
Von muesli1902, 08:13

Heu und Stroh ist total lecker

Yoga für Hunde...
Von muesli1902, 13:14

Mittwoch, 19. März 2008

Dalmatriever
Von muesli1902, 18:19

Das sind die schwarzen Hunde mit den weißen Punkten

Zaungäste
Von muesli1902, 07:35

Die hätte ich doch liebend gerne begrüßt...