Müsli 1902

nase.jpg

Statistik
Einträge ges.: 1309
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 4487
ø pro Eintrag: 3,4
Online seit dem: 14.04.2008
in Tagen: 4580
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

12hundkuecken.gif

       

VersatileBloggerAward2_1_.png

2v9yexs.jpg

Shoutbox

Captcha Abfrage



Carol
Hallo ihr lieben, ist bei euch alles OK ? Habe schon so lange nichts mehr von euch gelesen. Schicke herzliche Grüßlis ... Carol
30.4.2018-21:46
Silas
Wuff Müsli,
alles Gute zu deinen Wurftag!! :ok:
LG Silas
19.2.2013-21:10
Sybille
Hallo ihr lieben Müslifarmbewohner, ich wünsche euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest und ein gesundes, gutes und glückliches Jahr 2012. Jeden Tag besuche ich Euer schönes Blog, ihr schenkt mir oft ein Lächeln - recht herzlichen Dank dafür!
19.12.2011-22:26
philosophia
Liebe Müslis, ich hoffe, es geht Euch gut - mir fehlen die täglichen Schmunzeleinheiten und ich hoffe, Eure stressige Zeit ist bald vorbei. Liebe Grüße!
5.8.2011-19:06
Emma
Hallo Müsli,
wir haben mal dein Revier abgeschnüffelt. Es hat uns prima gefallen. Wir kommen jetzt regelmäßig wieder. Bis bald.
Liebe wauzis von Emma und Lotte :)
31.3.2011-23:19

Ausgewählter Beitrag

neue aufgabe

da hab ich nicht schlecht gestaunt, als Mitte Juni plötzlich die Bürotür verschlossen  und es dahinter am piepsen war...



Ende Mai hat Frauchen von Herrchen ein Paket Eier zu ihrem Burzeltag bekommen, was fast schief gegangen wäre. Nicht das Frauchen ein Fragezeichen im Gesicht hatte, was sie von einer Packung Eier als Geschenk halten sollte, vielmehr, dass diese Eier fast vorm Verschenken in der Biotonne gelandet wären.

Frauchen träumt schon lange von Brahmahühnern, die aber bei uns im Norden als fertiges Huhn nur sehr schwer zu bekommen sind. Herrchen hat dann im www jemanden ganz in der Nähe entdeckt, der Bruteier von denen zu verkaufen hatte. Diese Eier hatte er in dem Zimmer von seiner Tochter in einer Kommode versteckt, die dort eigentlich nur steht und seit sie da steht, nie geöffnet worden ist.

Zwei Abende vor Frauchens Burzeltag, kam Herrchens Tochter mit den Eiern bei Frauchen an und fragte, wer denn Eier in die Kommode stellt. Frauchen die Eier genommen auf den Küchentisch gestellt, um sie bei nächster Gelegenheit mit nach draußen zu nehmen, zur vorsichtigen Entsorgung. Anfang Mai hatte sie nämlich einer Freundin von Herrchens Tochter, die bei uns auch übernachtet hatte, eine Packung Laufenteneier mitgegeben.( Die Freundin hat eine Eiweisunverträglichkeit und Laufieier kann sie vertragen)

Als Herrchen von der Arbeit kam, haben Frauchen und Tochter ihm erzählt, dass die Freundin wohl ihre Laufieier in der Kommode versteckt hatte, anstatt sie mitzunehmen.

Herrchen entglitten daraufhin leicht die Gesichtszüge und er fragte nur, wo sind die Eier ???...und war dann sehr erleichtert, dass sie noch unbeschädigt auf dem Küchentisch standen.

Somit hat Frauchen ihr Geschenk dann 2 Tage früher bekommen und sie am nächsten Tag gleich zum Ausbrüten weggebracht.

8 Puschelfusshühnchen sind es dann am Ende geworden.





Hinnerk hat sie auch schon begutachtet und gesagt bekommen, dass sie kein Frühstück für ihn sind.



Ein Puschelfusszwerg ist dabei, der hinkelt. Mit dem tüddelt Frauchen ganz besonders rum. Da gibt es Abends dann nee Runde Küken Massage, was  der Zwerg ganz toll findet. Ich kann ihm da aber nur zustimmen, weil ich darf dann auch immer mit mir das aus der Nähe anschauen und nebenbei mit Frauchen kuscheln.

Müsli1902 28.06.2013, 12.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Angelika

Wunderschöne neue Aufgabe - die Kuschelküken werden es euch sicher danken. Ein totales Glück, dass die Eier nicht versehentlich entsorgt wurden. Das ist ja eine ganz besondere Hühnerrasse, die man nicht überall zu sehen bekommt. Mit ihren hübschen, befederten Beinchen sehen sie einfach putzig aus. Also Hinnerk - Krallen weg davon . ;)
Alles Gute für den Hinkepuschelzwerg.

GLG Angelika

:) :)

vom 03.07.2013, 18.11
Antwort von Müsli1902:



Hallo Angelika,

wir Müslifarmbewohner sind auch alle völlig begeistert von dem Federvolk. Wir hätten auch nicht damit gerechnet, dass die Zwerge schon mit Puschelfüssen aus dem Ei kommen.

Liebe Grüße von Müsli & Regine


3. von Dörte

;) ;) Uih uih uih - das ist ja gerade nochmal gut gegangen!!! Herrchens entgleisende Gesichtszüge hätte ich zu gern gesehen!

Ich wünsch Euch gutes Gelingen beim Aufziehen und das die Massage für Hinkelpi gelingen mag!

Alles Liebe und viele Kraulerchen für Euch Vierbeiner dalassend

Dörte

vom 02.07.2013, 17.19
Antwort von Müsli1902:



Hallo Dörte,

Herrchens Gesichtszüge waren "göttlich", aber ein Segen ist ja alles gut gegangen.

Danke für die guten Wünsche, bis jetzt sieht alles gut aus der Hinkel wird sein Handicap wohl behalten, aber er futtert munter und lässt sich in der Truppe auch nicht die "Butter vom Brot klauen"

Liebe Grüße von Müsli & Regine


2. von Spottdrossel

Himmel, das war ja knapp!
Die Risiken und Nebenwirkungen bei Überraschungen :froschgirns: .
Für meinen Geschmack gucken die Brahmas zu grimmig, aber als Miniflauschausgabe sind sie echt niedlich :ok:

vom 01.07.2013, 18.58
Antwort von Müsli1902:



Hallo Spottdrossel,

ja die Sache hätte echt schief gehen können....

Frauchen sagt, wer hier grimmig schaut, der hat selber Schuld, bis auf den "blöden" Fuchs, der uns hier im Moment etwas nervt, kann man als Federträger hier ein supi Leben haben ;-)

Liebe Grüße von Müsli & Regine


1. von Aiko

Hi Müsli, einfach eine aufregende - aber glücklich endende Geschichte, die ich mit ganz viel Herzblut mitgelesen haben.....es ist einfach großartig, was bei dir so alles passiert und sage mal deinem Frauchen einen dicken Gruß von mir.
Wuff und LG
Aiko :froschgirns:

vom 28.06.2013, 18.23
Antwort von Müsli1902:



Hallo Aiko,

wir sind hier alle sehr glücklich, dass die Geschichte so gut ausgegangen ist. Die Zwerge sind munter und können einem schön die Zeit vertrödeln, weil man sich kaum losreißen mag, wenn man ihnen zuschaut.

Liebe Grüße auch ans Rudel von Müsli & Regine